Test Cover Image of:  Materielle Spuren des nationalsozialistischen Terrors

Materielle Spuren des nationalsozialistischen Terrors

Zu einer Archäologie der Zeitgeschichte

Series: Histoire, 115

There are only few contemporary witnesses left who can provide information about the conditions in the former camps of Nazi tyranny. The archived material is often unproductive - particularly that of smaller facilities, such as the field camps and labor camps. Yet their traces are scattered all over Central Europe. What do these material remains have to tell? Archaeology has hardly been used yet as a tool that can help to explore this question. Reinhard Bernbeck takes archaeological findings found under the Tempelhof Airfield in Berlin as an example to show in detail what this "archaeology of contemporary history" can do, where it has its limitations and how it fits into a controversial "culture of remembering".

Reviews

»Empfehlenswert ist dieses Buch zum einen für ZeithistorikerInnen, die neue Diskussionsanregungen für Studien zur NS-Herrschaft und Einblicke in die umfangreichen Möglichkeiten der derzeit wachsenden Archäologie der Moderne erhalten wollen. Zum anderen ist das Buch lesenswert für historische ArchäologInnen, welche die methodische und theoretische Diskussion bei der archäologischen Erforschung des Nationalsozialismus vertiefen möchten.«
Attila Dézsi, H-Soz-u-Kult, 23.03.2018

O-Ton: »Die Geschichte der Moderne ist eine der Gewalt und Katastrophen« - Reinhard Bernbeck im Interview bei L.I.S.A. - Wissenschaftsportal der Gerda Henkel Stiftung am 13.03.2018.
http://bit.ly/2p8FeSp

O-Ton: »Wo Gegenstände sprechen lernen« - Reinhard Bernbeck im Interview bei der Deutschen Welle am 13.01.2018.
http://bit.ly/2HZ9MkG

Besprochen in:
Der Tagesspiegel, 07.02.2018, Astrid Herbold
IDA-NRW, 2 (2018)

Supplementary Materials

$48.99
PDF
Audience: Professional and scholarly;

Search